Anforderungen an zertifizierte Zentren

Anforderungen an zertifizierte Zentren

Die hohen Qualitätsansprüche an zertifizierte Zentren sorgen für eine optimale Betreuung.

Die Zertifizierung zum Brustgesundheitszentrum im Goldenen Kreuz sichert Ihnen

  • eine qualitätsgesicherte medizinische, diagnostische, pflegerische und beratende Betreuung auf höchstem Niveau.
  • eine optimale Infrastruktur verbunden mit hohem Komfort durch familiäre Atmosphäre. 

  • eine einheitliche, standardisierte und organisierte Nachsorge.

  • die Verpflichtung zur kontinuierlichen Qualitätssteigerung durch regelmäßige externe Audits sowie dem kontinuierlichen Nachweis der Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität.

 

Fächerübergreifende Zusammenarbeit für individuelle und ganzheitliche Betreuung

  • bei regelmäßig stattfindenden Tumorboards besprechen die Vertreter der unterschiedlichen Fachbereiche gemeinsam die individuell beste Behandlung für Sie. 
  • Ihre persönliche medizinische, therapeutische und pflegerische Nachsorge stellen wir über unser enges Kooperationsnetzwerk sicher.

 

 Erfahrung und Spezialisierungen als Grundlage der Zertifizierung

  • Pro Jahr müssen in zertifizierten Zentren mindestens 100 neu diagnostizierte Patientinnen mit einem Mammakarzinom behandelt werden.
  • Ihr/e betreuende/r Fachärztin/-arzt behandelt pro Jahr nachweislich mindestens 30 neu diagnostizierte Patientinnen und verfügt über große Erfahrung in der brusterhaltenden und operativen Behandlung.
  • Die/der betreuende Onkologin/e ist nachweislich für die medikamentöse Tumortherapie von zumindest 30 PatientInnen pro Jahr verantwortlich.
  • Unsere FachärztInnen für Pathologie können auf mindestens 50 Begutachtungen in der Brustpathologie verweisen. Über unser histopathologisches Institut direkt im Operationssaal kann noch während Ihrer Operation eine interdisziplinäre Rücksprache mit Ihrer/Ihrem behandelnden Ärztin/Arzt erfolgen.
  • Sie werden von mindestens zwei FachärztInnen für Radiologie betreut. Diese müssen zumindest 1000 Mammografien und 300 Sonografien pro Facharzt und pro Jahr nachweisen.
  • Ihre pflegerische Betreuung erfolgt über speziell ausgebildete Breast Care Nurses.

 

Außerdem bieten wir Ihnen

  • Die enge Kooperation mit Ihrer/m niedergelassenen Ärztin/Arzt als vertraute Ansprechperson ist für uns verpflichtend.
  • Durch die Aufnahme in wissenschaftliche Studien können wir Ihnen den Zugang zu neuesten medikamentöse Therapien ermöglichen. 
  • Rasche Terminvereinbarung sowie Mitteilung der Befunde einer Mammografie oder Sonografie sowie der Ergebnisse der histologischen Untersuchung.  
  • Alle Daten, Befunde und der Therapieverlauf werden über eine Dokumentationsschnittstelle zentral in unserem Brustgesundheitszentrum datenschutzgesichert verwaltet.
  • Verschiedene komplementär-medizinische Zusatzangebote als wertvolle Ergänzung.

 

Auszug aus unserem letzten Jahresbericht

  • Die Quote der brusterhaltenden Operationen bei T1-Tumoren (Tumore bis 2 cm im Durchmesser) soll in zertifizierten Zentren über 70% betragen. Im Goldenen Kreuz lag sie 2017 bei 94 %!
  • Die Quote der primären R1-Resektionen lag 2017 bei 1%. Das heißt, nur 2 von 149 Patientinnen musste ein zweites Mal operiert werden, weil nicht der gesamte Tumor bei der ersten Operation entfernt werden konnte!
  • Wundinfektions-Statistik Goldenes Kreuz / Brustoperationen 2017 ---- mehr

 

Die Liste aller zertifizierter Brustgesundheitszentren in Österreich finden Sie auf der Website von Doc-Cert www.doc-cert.com sowie auf der Österreichischen Krebshilfe www.krebshilfe.net.

Anforderungen an zertifizierte Zentren
 
  Titel     Design und Umsetzung der Website - bcom Advertising GmbH